Meldungsdetails

04. Mai 2021

Studierenden-Kunstwettbewerb zum Thema "Die offene Gesellschaft" gestartet

Der Wettbewerb richtet sich an Studierende der Hochschule Zittau/Görlitz, sowie alle weiteren Interessenten, sich im Kontext "Die offene Gesellschaft" künstlerisch auszuleben. Einsendeschluss ist der 30.05.2021.


Person hält Schachfigut
Foto: Pixabay

Worum gehts?

Der Begriff der ,,offenen Gesellschaft'' ist vor allem durch das Idealbild des Philosophen Sir Karl Raimund Popper (1902-1994) geprägt und wird häufig mit  der kritischen Auseinandersetzung neuer gesellschaftlicher Themen wie Digitalisierung, Globalisierung  oder dem Klimawandel in Verbindung gebracht, da diese im heutigen Zeitalter als besonders wichtig erscheinen. Stefan Brunnhuber griff dieses Thema von Karl Popper auf und beschäftigte sich aus der Perspektive des 21. Jahrhunderts damit.

Um sich auf kreativer Ebene mit dem Thema ,,Offene Gesellschaft'' auseinanderzusetzen, wurde ein Wettbewerb ins Leben gerufen, der es Studierenden der Hochschule Zittau/Görlitz, sowie allen weiteren Interessenten ermöglicht, sich im Kontext künstlerisch auszuleben. 

Ihre Ansprechperson

Foto: Dr. phil. habil. Maik Hosang
Dr. phil. habil.
Maik Hosang
Fakultät Management- und Kulturwissenschaften
Standort 02826 Görlitz
Furtstraße 3
Gebäude G IV, Raum 2.13
+49 3581 374-4246
info

Weitere Informationen zum Projekt "Die kreativen Herausforderungen offener Gesellschaften" am TRAWOS gibt es hier.

keyboard_arrow_up