Ringvorlesung

Ringvorlesung in Kooperation mit der Fakultät S

Allgemein

Die Ringvorlesung des Ost-West-Kollegs ist eine öffentliche Vortragsreihe in Kooperation der HSZG mit dem Institut für kulturelle Infrastruktur Sachsen.

Im Laufe eines Semesters thematisieren Referent*innen aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft jeweils donnerstags zwischen 16:15 und 17:45 Uhr verschiedene Bereiche kultureller Praxis in Europa im Hörsaal 0.01 im EG des Hauses GI (Bluebox) in der Furtstraße 2 auf dem Görlitzer Campus.

Nach den jeweils etwa 45-60-minütigen Vorträgen gibt es Gelegenheit zur Diskussion mit dem/der Referent*in und dem Publikum.

Die Teilnahme ist kostenlos und eine Anmeldung nicht erforderlich. Die konkreten Termine und ggf. abweichende Veranstaltungsorte können Sie dem TRAWOS-Veranstaltungskalender und der Webseite des Instituts für kulturelle Infrastruktur Sachsen entnehmen.

!ABGESAGT! Sommersemester 2020 - "Wohnen im ländlichen Raum"

Das Thema Wohnen tritt uns immer wieder entgegen: bei der Suche nach einer neuen Wohnung oder Wohngemeinschaft durch Studienbeginn oder neuer Arbeitsstätte, in der öffentlichen Diskussion bei der Frage nach bezahlbarem Wohnraum. Vor welchen Herausforderungen steht der Ländliche Raum? Wie kann man sich einen gesunden Arbeitsplatz zuhause einrichten? Welche Wandlungstrends lassen sich in einer Mittelstadt wie Görlitz beobachten, die zudem durch ihre Grenzlage geprägt wird? Wie hat sich die Stadt selbst im Laufe der Jahrhunderte als Wohnort verändert? Welche Initiativen gibt es, um leerstehende Gebäude einer neuen, modernen Nutzung zuzuführen? Wie leben Menschen in unserer Stadt, die keine Wohnung haben? Diese und weitere Fragen werden von den Referent*innen der Ringvorlesung im Sommersemester 2020 im Rahmen des Ost-West-Kollegs (OWK) behandelt. Dabei beschäftigen sich die Vorträge aus wissenschaftlicher und zivilgesellschaftlicher Sicht mit verschiedenen Facetten des Themas „Wohnen im Ländlichen Raum“.

Das Ost-West-Kolleg ist eine öffentliche Vortragsreihe in Kooperation der Hochschule Zittau/Görlitz und dem Institut für kulturelle Infrastruktur Sachsen. Im Wintersemester übernimmt die konzeptuelle und organisatorische Gestaltung Professor Dr. Matthias Theodor Vogt (Fakultät Management- und Kulturwissenschaften) und im Sommersemester Professor Dr. Raj Kollmorgen (Fakultät Sozialwissenschaften). Die verschiedenen Themen der Vortragsreihe widmen sich aktuellen Problemlagen und Entwicklungsprozessen, die sich speziell im deutsch-tschechisch-polnischen Grenzraum (besonders stark) zeigen.

Die Vorträge werden im Sommersemester 2020 vierzehntägig (ungerade Kalenderwochen), jeweils donnerstags 16.15-17.45 Uhr im Gebäude GI, Hörsaal 0.01 stattfinden.

Die Vortragsreihe ist sowohl für alle Studierende und Mitarbeitende der Hochschule Zittau/Görlitz offen und richtet sich auch an die interessierte Öffentlichkeit. Nach den jeweils etwa 45-60-minütigen Vorträgen gibt es Gelegenheit zur Diskussion mit dem/der Referenten/in und dem Publikum. Das OWK ist ein Angebot zum Dialog zwischen Experten und Bevölkerung, Wissenschaft und Praxis im Dreiländereck.

Kontakt

Mag. Art.
Cornelia Müller
Fakultät Sozialwissenschaften
Standort 02826 Görlitz
Furtstraße 2
Gebäude G I, Raum 1.09
+49 3581 374-4274

Vergangene Ringvorlesungen

Sommersemester 2019 - "Arbeit in Europa"

keyboard_arrow_up