Meldungsdetails

23. November 2022

Projektmitarbeiter (m/w/d) am TRAWOS gesucht

Am TRAWOS-Institut ist ab 01.03.2023 eine Stelle als Projektmitarbeiter (m/w/d) mit 20 h/Monat zu besetzen. BEWERBUNGSFRIST ist 05.12.2022.


Mensch mit Schild Job in der Hand
Foto: Gerd Altmann @pixabay

An der Hochschule Zittau/Görlitz (HSZG), Institut für Transformation, Wohnen und soziale Raumentwicklung (TRAWOS), ist zum 01.03.2023 eine Stelle (20 Stunden/Woche) als

Projektmitarbeiter TRAWOS (m/w/d)
- Kennwort: PP III –

befristet bis zum 30.06.2026 zu besetzen.


Im Rahmen des durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und Länder geförderten Projektes „Professo-
rinnenprogramm III - PP III“ wird die Verstärkung der Beteiligung von Frauen im Wissenschaftssystem, insbesondere die nach-
haltige Einbindung der Talente und Potenziale gut qualifizierter, überwiegend jüngerer Frauen und deren Motivation zur Ver-
folgung von Karrierewegen gefördert. Damit soll ein wichtiger Beitrag zur Gleichstellung von Frauen und Männern in Wissen-
schaft und Forschung an deutschen Hochschulen geleistet und der Anteil an Professorinnen gezielt gesteigert werden. Die
HSZG strebt in den kommenden Jahren eine Stärkung der Geschlechter- und Diversitätsforschung mit besonderem Bezug zu
peripheren ländlichen Räumen an und beabsichtigt die Etablierung darauf bezogener Organisationsstrukturen.

In diesem Kontext bearbeitet der Stelleninhaber (m/w/d) insbesondere folgende projektbezogene sowie darüber hinaus ge-
hende Aufgaben zur Unterstützung des Instituts bei der Erfüllung von Forschungsaufgaben:

  • Mitarbeit bei der gleichstellungspolitischen Arbeit in der Hochschule Zittau/Görlitz im Rahmen des PP III,
  • Unterstützung bei der Konzeptualisierung, Vorbereitung, Durchführung und Auswertung gleichstellungspolitischer Programme und Maßnahmen an der HSZG und in der Region,
  •  Mitarbeit an der Erstellung von Präsentationsmaterialien und am Endbericht,
  • Unterstützung der Institutsleitung bei der Organisation weiterer wissenschaftlicher Projekte (Kalkulation, Angebote, Controlling) und der Kommunikation am TRAWOS-Institut sowie
  •  Administration der Öffentlichkeitsarbeit für das TRAWOS-Institut.


Es werden folgende Kenntnisse und Fähigkeiten vorausgesetzt

  • Mindestens guter Hochschulabschluss oder vergleichbare mit Bezug zu o.g. Aufgabengebiet, vorzugsweise eines kaufmännischen oder sozialwissenschaftlichen Studienganges,
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Projektmanagement,
  • Erfahrungen in der Organisation und Durchführung partizipativer Netzwerk- und Veranstaltungsformate (Workshops, Werkstätten, Moderationen).


Darüber hinaus sind wünschenswert

  • Erfahrungen mit Netzwerkformaten im Bereich geschlechtersensibler Ansätze/Geschlechtergleichstellung,
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich Gleichstellungspolitik und deren Organisationen in ländlichen Räumen (vorzugsweise der Lausitz),
  •  Englisch- und/oder weitere Fremdsprachenkenntnisse (z.B. polnisch/tschechisch).


Wir erwarten von Ihnen

  • Situations- und adressatengerechte Kommunikation,
  • authentische, freundliche Ausstrahlung,
  • strukturierte, pragmatische Arbeitsweise und hohe Zuverlässigkeit sowie
  • Teamfähigkeit.


Wir bieten Ihnen

  • ein interessantes und anspruchsvolles Tätigkeitsfeld in einem qualifizierten, aufgeschlossenen und engagierten Team,
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten sowie Möglichkeiten zur Mobilen Arbeit im Rahmen der entsprechenden Dienstvereinbarungen der HSZG,
  • persönliche und fachliche Entwicklungsmöglichkeiten durch gezielte Fort- und Weiterbildung,
  • attraktive Sozialleistungen (betriebliche Altersvorsorge, Jahressonderzahlung, vermögenswirksame Leistungen),
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement mit Angeboten zur betrieblichen Gesundheitsförderung,
  • die Möglichkeit zur Nutzung eines Jobtickets.


Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen und fachlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 10 TV-L. Die 1. Tätigkeitsstätte ist Görlitz. Eine Probezeit wird vereinbart. Die HSZG strebt eine ausgewogene Mitarbeiterstruktur an und begrüßt daher die Bewerbung von Personen jeglichen Geschlechts. Schwerbehinderte Personen werden bei gleicher fachlicher Eig-
nung bevorzugt berücksichtigt.


Konnten wir Ihr Interesse wecken? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung (inklusive Anschreiben, Lebenslauf,Abschluss- und Arbeitszeugnisse) bis zum 05.12.2022 (Posteingang) per E-Mail an:


stellenangebote@hszg.de
(Dokumente ausschließlich im pdf-Format)


Wir bitten darum, von postalischen Bewerbungen abzusehen und um Verständnis, dass Kosten, die Ihnen im Laufe des Aus-
wahlverfahrens entstehen, nicht erstattet werden können. Eine Rücksendung von Bewerbungsunterlagen ist nicht möglich.


Bei Rückfragen fachlicher Art wenden Sie sich bitte an die Direktorin des TRAWOS, Frau Dr. phil. Julia Gabler (Email: .de; Tel.: 03581/374-4264).

Weitere Informationen finden Sie unter www.hszg.de.

Ihre Ansprechpartnerin

Foto: Dr. phil. Julia Gabler
Dr. phil.
Julia Gabler
keyboard_arrow_up
keyboard_arrow_up